J. K. Rowling – Trans* und Homo feindlich, mit Vorsatz!

      Kommentare deaktiviert für J. K. Rowling – Trans* und Homo feindlich, mit Vorsatz!

Seit längerem gibt es immer wieder Kritk an J. K. Rowling Äußerungen zu Trans*. Sie vertritt dabei oft Positionen der sogenannten TERFs, von “Trans* Exclusive Radical Feminists”. Ds läuft dann auf so seltsame Äußerungen hinaus wie “Frauen sind Menschen mit Gebärmutter” oder “Frauen sind Menschen die menstruieren”. All das ist natürlich Unsinn, falsifizierbar und dient nur einem Zweck, der Ausgrenzung von trans* weiblichen Menschen als nicht-Frauen. In diesen Zusammenhängen wird dann auch gerne unterstellt, dass trans* Frauen nur Männer in Frauenkleidern seien, die sich damit Zugang zu Frauen Schutzräumen und andere Vorteile verschaffen wollten – oder gar Schlimmeres.

Bisher habe ich Rowling noch für jemand gehalten die, wenn auch äußerst ungeschickt, noch zumindest halbwegs beitrost ist und vielleicht nur einfach ein wenig Auklärung braucht. Doch dann las ich einen Artikel in der taz:

https://taz.de/Transgender-mit-Leib-und-Seele/!5714351/

Das ist kein Ausrutscher. Das ist kein Unwissen. Das ist Vorsatz! Diese Frau ist ganz offen Trans* und Homo feindlich! So richtig mit Vorsatz! Man kann es nicht anders erklären, dass sie ihr Autorenpseudonym nach einem selbst ernannten “Homo Heiler” mit brutalen Methoden benennt. Das trans* Figuren immer die Bösen sind, die fiesen Triebtäter_innen. Das es immer trans* weibliche Bösewichte sind.

Ne, tut mir leid, das war’s. Diese Frau ist bei mir durch, von mir sieht die keinen Cent mehr.