Embedded World 2020 – Sexismus bei Neumüller?

      Kommentare deaktiviert für Embedded World 2020 – Sexismus bei Neumüller?

Letztes Jahr auf der Embedded World in Nürnberg durfte ich diesen Messestand der Firma Neumüller “bewundern”:

Ein an Sexismus kaum zu übertreffendes Beispiel für Frauenverachtung. Ich habe der Firma Neumüller daraufhin eine eMail geschrieben:

Sehr geehrte *,

diese Woche besuchte ich die Embedded World 2019 Messe und wurde dabei
auch auf Ihren Stand und Auftritt aufmerksam. Leider muss ich sagen,
dass die Präsentation Ihrer Produkte zumindest mir, und vermutlich auch
vielen anderen Frauen, zwar auffiel, aber ausschließlich negativ. Was
ich meine und dort sah, habe ich in beigefügtem Bild dokumentiert.

Ich möchte Ihnen auch erklären, warum ich diese Art der Erzeugung von
Aufmerksamkeit als besonders abstoßend empfinde.

Sie haben sicherlich auch bemerkt, dass Technologie Messen, wie die
Embedded World, kaum von Frauen besucht werden. Technische Berufe sind
nach wie vor männliche Domänen, nur wenige Frauen wählen diese Berufe.
Es stellt sich die Frage, liegt dies an dem Fach? Sind Frauen weniger
dafür geeignet? Wohl kaum. Also woran könnte es sonst liegen?

Es liegt an dem Umgang mit Frauen in diesen Berufsfeldern und Ihr Messe
Auftritt ist ein Paradebeispiel dafür, warum Frauen nicht in diese
Berufe gehen wollen.

Ihr Stand reduziert Frauen zu Objekten, ohne Torso, ohne Kopf, ohne
“Hirn”. Die Art und Weise der Aufmachung ist nicht nur extrem
sexistisch, sondern zudem auch noch stark sexualisierend.

Sie verstärken damit auf perfide Art und weise Vorurteile gegen Frauen
und reduzieren sie zu sexualisierten Objekten, zu Sexobjekten.

Glauben Sie wirklich, dass sie damit eine andere Klientel als Männer
mittleren Alters ansprechen? Was denken Sie, macht eine solche
Darstellung mit Frauen, die soetwas sehen? Glauben Sie, diese fühlen
sich damit korrekt dargestellt? Ernst genommen? Als gleichwertig?

Was Sie damit betreiben, ist das zementieren von Vorurteilen. Schlimmer
noch, Sie befördern die sexualisierte Darstellung von Frauen, die
Reduktion von Frauen auf sexuelle Objekte.

Einen Mitarbeiter Ihrer Firma hatte ich am Stand angesprochen und er
(sic!) versuchte sich damit zu rechtfertigen “Sie sehen doch, es ist
Ihnen aufgefallen!”. Auffallen um jeden Preis? Dann frage ich mich
allerdings, würden sie auch einen halb nackten Mann im Tanga auf Ihren
Stand stellen? Das würde ganz sicher auch auffallen, aber machen würden
Sie es ganz sicher trotzdem nicht. Jetzt fragen Sie sich mal selbst,
warum? Die einzige Antwort ist, sie wollten diese sexualisierte
Darstellung, gerade für das Gros des Publikums dieser Technik Messe –
Männer mittleren Alters. Sie waren sich über die sexualisierte Wirkung
völlig bewusst, sie war gewollt.

Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Auch Sie tragen eine Verantwortung,
die über Ihr Marketing hinaus geht.

Ich empfinde Ihren Auftritt als einen Dolchstoß in den Rücken all jener
Frauen, die gerade zaghaft beginnen, unter großen Schwierigkeiten in
dieser Männer dominierten Branche Fuß zu fassen. Für alle diese ist Ihre
Aktion nicht nur ärgerlich, sondern völlig kontraproduktiv.

Und bevor Sie sich das fragen, ja, ich weiß durchaus, wovon ich hier
spreche, ich bin Ingenieurin, ich hatte Glück und war stark genug mich
zu behaupten, um nun in einer Führungsposition zu arbeiten. Ich weiß,
wie es ist, sich in diesem Beruf behaupten zu müssen und ständig 150%
der männlichen Kollegen geben zu müssen, um den gleichen Respekt und die
gleiche Glaubwürdigkeit zu bekommen. Sie untergraben mit Ihrem Auftritt
alle Bemühungen, Frauen in dieser Branche als gleichwertig anzuerkennen.

Ich hoffe sehr, Sie überdenken diese Marketing Strategie noch einmal.
Bis dahin ist die Firma Neumüller für mich ein No-Go und hoffentlich
auch für weitere Entscheidungsträger_innen. Ich würde mich freuen, von
Ihnen eine fundierte Stellungsnahme dazu zu erhalten, insbesondere eine
Aussage, ob Sie Ihren Messe Auftritt überdenken und nicht mehr
sexistisch gestalten werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ich werde ganz sicher dieses Jahr gezielt zum Stand von Neumüller gehen und nachsehen, ob sie sich noch einmal einen solchen Stand trauen. Und wenn, dann werde ich mir mal den Geschäftsführer kommen lassen…