Yippie Ey Yeah! Habemus Künstlername!

Das war ein K(r)ampf, doch nun ist “Nicole Faerber” endlich amtlich. Zwar “nur” mit Künstlernamen, aber immerhin. Es war ein ganz schöner Kampf, denn die Siegener Behörde verlangte eindeutige Nachweise. Nach langem Hin und Her habe ich Bestätigungen der VG-Wort, dem Verlag für den ich Linux Artikel schreibe, meiner Buch Lektorin (Danke Vivian!), der dgti, bishin zum MGEPA beigebracht. Das ganze hat jetzt insgesamt fast drei Monate gedauert!

Jetzt kann ich endlich nächste Woche beim Bürgerbüro meinen neuen Personalausweis und Reisepass beantragen – *puh*.

Die nächste große Aufgabe steht auch schon fest: Führerschein! Denn hier müsste man, der Rechtslage folgend, den neuen Führerschein ausschließlich auf den Künstlernamen beantragen können! Das wäre dann super praktisch, denn dann hätte man ein amtliches Ausweisdokument, dass ausschließlich den neue Namen trägt. Ich bin gespannt, ob das Straßenverkehrsamt in Siegen das mitmacht.